Berufsschulzentrum Neuburg

Das Berufsschulzentrum Neuburg ist ein Zusammenschluss berufsbildender Schulen in Neuburg. Die Organisation umfasst die Wirtschaftsschule, Berufsschule, Berufsfachschule, Fachoberschule und die Fachakademie in Neuburg an der Donau.

Die Wirtschaftsschule Neuburg bereitet die Schüler in einem 2. oder 4. Jährigen Lehrgang auf einen kaufmännischen Beruf oder eine schulische Weiterbildung vor.

Die Berufsschule Neuburg umfasst eine gewerbliche und kaufmännische Abteilung. In vielfältigen Ausbildungsberufen werden die Schüler auf ihre Berufstätigkeit vorbereitet. Allgemeine und fachliche Lerninhalte werden unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen der Berufsausbildung vermittelt.

Die Berufsfachschule bietet Ausbildungsmöglichkeiten zum/zur "Staatlich geprüften Hauswirtschaftshelfer-/in" bzw zum/zur "Hauswirtschaftler/-in", zum/zur "Staatlich geprüften Kinderpfleger/-in" oder zum/zur "Staatlich geprüften Sozialbetreuer/-in" und zum/zur "Pflegefachhelfer/-in".

Die Fachoberschule Neuburg bereitet die Schüler auf das spätere Berufsleben oder ein Studium an einer Fachhochschule oder einer Hochschule vor. Da die Schule in berufliche Fachrichtungen ausgerichtet ist, zählt diese deswegen zu den berufsbildenden Schulen. Unterteilt werden die Fachgebiete an der Fachoberschule Neuburg in Technik, Wirtschaft und Sozialwesen.

Die Fachakademie Neuburg bietet als Studieneinrichtung ein Fachstudium mit starken Praxisbezug. In drei Jahren können Kinderpfleger/innen, Sozialbetreuer/innen und Pflegefachhelfer/innen, Altenpfleger/innen und Heilerziehungspfleger/innen mit Mittlerem Schulabschluss die Ausbildung zum/zur "Staatlich anerkannten Erzieher/-in" absolvieren. Ein Schulgeld wird an der Fachakademie Neuburg nicht erhoben.

bsz-neuburg.de

Ort:
86633 Neuburg